Feeds:
Beiträge
Kommentare

Intensiviertes kochen, ausgelassene Tischtennis und Dart Partien, Gespräche über Politik, die Welt und alles was es sonst so gibt. So entgehen die froschberger Jugendlichen dem wechselhaften Wetter. Ansonsten sind wir wieder voll im Einsatz: Poly, ÖBB Lehrwerkstätte, Stadtteil, Moderation von Arbeitskreisen, BerufsNAVIGATION uvm.  #esgibtimmerwaszutunimZOOM

Nicht nur der Offene Treff am Mittwoch, auch der Koch-Treff am Donnerstag erfreut sich reger Beteiligung und bringt große Experimentierfreude mit sich!

 

Alle Jahre wieder, versprühen wir zu Weihnachten den duft der Völlerei und des Punsches!
Die Zeiten in denen wir leben sind ja angeblich unglaublich hart, doch im „Spiri-Part“ unserer Weihnachtsfeier, stellten die Jugendlichen sich der „harten“ Realität und befanden, dass das leben dann doch irgendwie recht schön ist 🙂

Nach einer ausgiebigen runde der Reflexion, ging es ab zum „Kerzerl- Raclette“ das heißt soviel wie: bei Kerzenschein wurde zur Tafel gebeten!  („echt romantisch“)

 

Die Feiertage (inkl. Silvester) mussten die Jugendlichen dann ohne dem ZOOM auskommen. Doch ein wenig Abstand kann auch gut sein 🙂

Im Jänner ging es gleich wieder motiviert weiter und so wurde wieder gekocht, geWuzzelt, geBillardet, geAir-Hockeyt und dank einer Spende, das alles nun auch in mini form !!

Da das ZOOM doch etwas versteckter, als so manch anderes JUZ ist, bemühen wir uns immer sehr, mit neuen Kontakten und vor allem nahe gelegene Einrichtungen zu vernetzen. Ende Jänner gelang es uns die Michael Reitter Landesschule für Seh- und hörbeeinträchtigte Menschen für uns zu begeistern! Ein besuch der Jugendlichen war unumgänglich 😀

 

Auf Anfrage des ersten Semesters des: „Soziale Arbeit“ Lehrganges des FH Oberösterreich, wurde am 25.11.2016 ein Projekt der StudentInnen, in den Hallen des ZOOMs ermöglicht.

Im ersten Semester der Studierenden ist es üblich, dass diese ein Sozial-Projekt planen, umsetzen und reflektieren lernen. Um diese Aufgabe zu meistern haben sich 15 StudentInnen zusammen gefunden um den Vorplatz der FH OÖ zu verschönern und auch praktikabel umzugestalten.

Auch der Informative Austausch kam nicht zu kurz. Als Jugend- und LEHRLINGSzentrum konnten wir den Fragen der Studierenden Rede und Antwort zu: derzeitigen Situation im Sozial Bereich, Ausbildung/ Arbeitsalltag uvm. stehen. Auch aktive Impulse der neuen (viel versprechenden) Generation, haben bei uns Begeisterung geweckt.

Hier noch ein paar Eindrücke:

Mit unserem neuen Zivildiener, Gregor (alias: „Grexi“), kam ein neuer Geruch ins Cardijnhaus, der Geruch des unermüdlichen braten, kochen, rösten und was man sonst noch alles in einer Küche so anstellen kann! Jeden Donnerstag übernimmt Gregor die Rolle des Küchen Chefs und zaubert gemeinsam mit den jungen Männern und Frauen genialste Gerichte !

Seit dabei !

boyzday_2016

Diesen Herbst gibt es viel Neues bekannt zu geben !

Da uns unsere fleißigen Bienchen, Hanna und Viki unter Tränen verlassen haben, verschaffte dies Platz für „Altes“ und „Neues“…

Wie viele wissen, hat sich Martin „Flames“ Loishandl, ein Jahr des Kindesglücks (auch Karenz genannt) genommen und ist nun in „alter“ frische zurück gekehrt!

Neue Möglichkeiten liefert uns der frische Wind von Nadine Kneidinger, die uns alleine mit ihrem Werdegang bereits imponiert hat. Lehrling in der Voest, Jugendvertrauensrätin, Betriebsrätin, Erfahrungen im Verein für Jugend- und Freizeit sowie in der Jugendarbeit der Diözese, offen, Authentisch, engagiert und immer am tun…. was bleibt da noch zu sagen.

In diesem Sinne: „Auf geht´s!“

20160920_123712